Schulkommission

Die Schulkommissionen sind für die strategisch-politische Führung der Schule verantwortlich. Sie sorgen für die Verankerung der Schule in der Gemeinde, stellen den Schulbesuch der Kinder sicher, sind verantwortlich für die Führung der Schulleitung und für die Sicherstellung der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung. Sie nehmen keine operativen Aufgaben mehr wahr ausser bei Fragen, welche den Grundrechtsanspruch des Kindes auf Unterricht betreffen (Bsp. Unterrichtsausschluss).

Weitere Informationen zur Schulkommission finden Sie hier.

 

Schulleitung

 

Schulleitung Kindergarten und Primarstufe 1. bis 4. Klasse

Doris Kämpfer

031 724 55 43 doris.kaempfer@muensingen.ch

Schulleitung Primarstufe 5. / 6. Klasse und Sekundarstufe 1

Daniel Wildhaber 031 724 55 52 daniel.wildhaber@muensingen.ch

 

 

Schulmodell

An der Sekundarstufe 1 der Volksschule Münsingen wird nach dem Schulmodell 2+ unterrichtet. Das heisst:

  • Für Real- und Sekundarklassen gelten inhaltlich weitgehend die gleichen Lehrpläne.
  • In der Sekundarschule werden höhere Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler gestellt als in der Realschule.
  • Die Real- und Sekundarklassen werden getrennt geführt.
  • Innerhalb der Schulstufen wird intensiv zusammengearbeitet, auch klassenübergreifend.
  • In Projekten und speziellen Schulwochen sowie in einigen Fakultativfächern können die Klassenverbände aufgelöst werden.

 

Schulsozialarbeit

Für das Schulzentrum Schlossmatt ist Frau Erika Liechti zuständig.

Büro Hauptgebäude Sägegasse 12

Tel. 031 724 55 30

erika.liechti@jugendfachstelle.ch

www.jugendfachstelle.ch

 

Schulversäumnis

Die Eltern sind gesetzlich verpflichtet, ihre Kinder regelmässig in die Schule zu schicken. Wer ein Kind, für dessen Schulbesuch er verantwortlich ist, schuldhaft nicht zur Schule schickt, macht sich strafbar. Die zuständige Schulkommission hat nach Anhören der Betroffenen Anzeige zu erstatten. Es gibt grundsätzlich keine unentschuldigten Absenzen mehr.

 

Schulweg

Der Schulweg liegt im gesetzlichen Verantwortungsbereich der Eltern.

 

Schulzahnpflege

Vom Kindergarten bis zum 9. Schuljahr wird eine jährliche Kontrolluntersuchung bei einem der Schulzahnärzte unserer Gemeinde durchgeführt. Die Kosten dieser Untersuchung übernimmt die Gemeinde. Das Untersuchungsergebnis wird - zusammen mit einem allfälligen Kostenvoranschlag für die Behandlung - in die Schulzahnpflegekarte eingetragen.

Die Behandlung erfolgt anschliessend beim gewählten Zahnarzt. Ein Kostenbeitrag kann mit Gesuch an die Finanzabteilung der Gemeinde beantragt werden

Schulzahnärzte:

Dr. med. dent. N. Allemann, Südstrasse 1

Dr. med. dent. M. Fehlmann, Belpbergstrasse 5a

Dr. med. dent. B. Martignoni, Bahnhofplatz 2

Dr. med. dent. A. Schick, Tägertschistrasse 24b

Dr. med. dent. V. Stoupa, Bahnhofplatz 2

Dr. med. dent. M. Thuns, neue Bahnhofstrasse 10

Dr. med. dent. D. Turin, Sägegasse 19

Dr. med. dent. U. Flury, Thunstrasse 15, Rubigen

Für Fragen steht Ihnen unser Schulzahnpflegeleiter, Herr Andreas Otti, zur Verfügung:

Tel 031 721 51 41, E-Mail: andreas.otti@schuleschlossmatt.ch

Informationen zum Downloaden

 

Tagesschule Münsingen

Die Tagesschule Münsingen steht allen Kindern und Jugendlichen offen, die in Münsingen den Kindergarten oder die Volksschule besuchen.

 

Genauere Informationen erhalten Sie bei der Abteilung für Bildung und Kultur (BIK), Telefon 031 724 52 40, per E-Mail: roger.kurt@muensingen.ch oder auf der Homepage der Gemeinde Münsingen: Gemeindeinformationen zur Tagesschule Münsingen

 

Trottinette, Velos und andere „fahrbare Untersätze“

Trottinette aller Art müssen ausserhalb der Schulhäuser und Turnhallen in die speziellen Ständer abgestellt werden. 

 

Velos und Motorfahrräder sind in den dafür bestimmten Unterständen abzustellen.

 

Unfallversicherung

Alle Kinder sind durch die obligatorische, private Krankenkasse auch gegen Unfälle versichert.

 

 

Zusätzliches Schuljahr (10. Schuljahr)

Zur Erlangung einer abgeschlossenen Volksschulbildung können bildungswillige Schülerinnen und Schüler auf Gesuch der Eltern die 9.Klasse als 10.Schuljahr unentgeltlich an der bisherigen Schule besuchen. Die Gesuchsstellung erfolgt während des 2. Semesters der 7. Klasse. Das Antragsformular kann bei der Klassenlehrperson bezogen werden.Vermögen Schülerinnen und Schüler dem Unterricht nicht zu folgen oder bereiten sie durch ihr Verhalten besondere Schwierigkeiten, kann die Schulkommission den Besuch verweigern oder sie vom Besuch ausschliessen.